• Mehr als 2000 erfolgreich geführte Verfahren

  • Erfahrene Kita-Rechtsexperten seit 2013

  • Mit Betreuungsplatz-Garantie

Jetzt Kitaplatz sichern

WER WIR SIND

Wie alles begann

Meine persönlichen Erfahrungen auf Kitaplatz-Suche im Jahr 2013 haben dazu geführt, dass ich mich näher mit dem Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz beschäftigt habe. Und das Thema hat mich seitdem nicht mehr losgelassen!

Nur zu gut erinnere ich mich an das Gefühl, von Kita-Leiterinnen vertröstet und von Jugendamtsmitarbeitern abgewimmelt zu werden. Ich kenne die Hilflosigkeit, die sich breitmacht, wenn sich der gewünschte Betreuungsbeginn nähert und keinerlei Aussicht auf ein Platzangebot besteht. Alles was ich wollte, war Planungssicherheit.

Für meine Tochter, die auf Spaziergängen sehnsüchtig durch den Zaun der benachbarten Kita lugte, und nicht verstand, warum sie nicht einfach reingehen und mitspielen konnte. Für mich, die ich nach einem Jahr intensiver Mama-Kind-Zeit auch wieder andere Themen in mein Leben lassen wollte.
Und von wollen allein konnte keine Rede sein. Feststand, dass ich arbeiten musste, denn die finanzielle Abwärtsspirale nach einem verpassten beruflichen Wiedereinstieg hatte ich klar vor Augen.
Meine Ohnmacht, einen Rechtsanspruch zu haben, diesen aber nicht durchsetzen zu können, wich einem Gefühl der Entschlossenheit und ich traf die Entscheidung, den Weg zum Kitaplatz mit juristischer Unterstützung weiterzugehen. Und dann ging alles plötzlich ganz schnell und der ersehnte Anruf mit der Platzzusage kam.
Dass dies allein aufgrund des Drucks geschehen ist, den ich mit meiner Klage ausgeübt hatte, war mir klar.

Mehr

Der Start von juniko.de

Unsere Situation war kein Einzelfall. Dass Kitaplatzmangel herrschte und die Platzvergabe intransparent ist, wurde deutschlandweit beklagt.

Ich gründete juniko.de, das Familien dabei helfen sollte, eine rechtssichere Bedarfsanmeldung auf einen Betreuungsplatz nachweislich einzureichen und die Reaktionen des Jugendamts und der Wunschkitas transparent zu machen. Schnell wurde klar, dass das allein nicht immer zum gewünschten Betreuungsplatz führt, und dass in fast der Hälfte aller Fälle erst ein Anwaltsschreiben das Jugendamt dazu brachte, das passende Platzangebot auszusprechen. Aufgrund der guten Vorbereitung durch juniko.de und der steigenden Erfahrung der Kitarechts-Partnerkanzlei gelang es, für einen Großteil der Familien die Kosten eines gerichtlichen Verfahrens zu übernehmen.

Und damit war eine neue Idee geboren: Ich möchte es allen Familien ermöglichen, einen passenden Platz für ihr Kind zu erhalten. Unabhängig von der finanziellen Situation der Familie, denn diese durfte keine Ursache dafür sein, den Kindern nicht zu ihrem Recht verhelfen zu können!

Der nächste Schritt: ausreichend Plätze für alle Kinder

Neben dem erfolgreichen Start von juniko.de war die öffentlich geführte Diskussion darüber, dass ein steigende Anzahl von Klagen dazu führt, dass endlich ausreichend Betreuungsplätze geplant und gebaut werden, eine zusätzliche Motivation, diesen Weg konsequent weiterzugehen und das Portal kitaklage-kostenlos.de zu entwickeln.

Kitaklage-kostenlos.de prüft, ob die Voraussetzungen, ein gerichtliches Verfahren zur erfolgreichen Durchsetzung des Rechtsanspruchs führen zu können, gegeben sind. Anschließend reichen die Anwälte alle notwendigen Unterlagen ein und informieren über das laufende Verfahren. Die fresh counsel GmbH übernimmt die Anwaltskosten des gerichtlichen Verfahrens.

Alle Familien und die für Sie eintretenden Kita-Anwälte werden gemeinsam den notwendigen Druck erzeugen, um dem Thema Kitaplatzausbau die Bedeutung zu geben, die es verdient.

Ich wünsche allen Kindern, die auf diesem Weg ihren Betreuungsplatz finden, eine glückliche Kita-Zeit und viel Freude beim Spielen und Wachsen mit anderen Kindern!

Was wir machen

Die Idee

Als ich 2013 juniko.de ins Leben gerufen habe, wollte ich etwas verändern. Ich hatte selbst die Verzweiflung erlebt, monatelang erfolglos auf Kitaplatz-Suche von wenig emphatischen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Jugendamt immer wieder vertröstet, und von hilflos überrannten Kita-Leitern und -Leiterinnen freundlich, aber bestimmt abgewimmelt zu werden.

Juniko sollte mit seiner rechtsverbindlichen Anmeldung gegenüber Jugendamt und Kitas den Eltern zum Einen die Sicherheit geben, alles richtig gemacht zu haben. Zum Anderen sollte durch die laufenden Erinnerungen und die Dringlichkeitsmeldung der Druck auf das Amt erzeugt werden, den Eltern aus verschiedenen Gründen häufig nicht in der Lage sind, herzustellen.
Durch diese Kombination aus Expertenwissen zum Kita-Rechtsanspruch und Druck auf die Ämter sollte die Wahrscheinlichkeit einer Platzzusage für die „juniko-Eltern“ deutlich steigern so dass diese ihre Elternzeit mit ihren Kindern besser genießen konnten.

Mehr

Bestandsaufnahme

Hat das funktioniert? Ja, aber anders als erwartet. Einige Städte, Gemeinden und auch Kitas bieten nach wie vor spontan in Reaktion auf die Anmeldung hin einen Betreuungsplatz an. Und dies teilweise viele Monate vor dem gewünschten Betreuungsbeginndatum!

Zu meiner Überraschung haben aber viele Kommunen auch auf die Erinnerungen hin nur mit Allgemeinplätzen reagiert und damit den Eindruck erweckt, dass die Familien in absehbarer Zeit keine Planungssicherheit bei der Kitaplatz-Suche haben würden. Die einzelnen Schritte im juniko-Stufenmodell sind so angelegt, dass in dem Fall die Familien gut vorbereitet sind, im Anschluss den Rechtsanspruch mit juristischer Unterstützung durchzusetzen. Sollte also drei Monate vor dem gewünschten Betreuungsbeginn noch kein passendes Platzangebot vorliegen, haben ca. 40% der „juniko-Familien“ ihren Platz letztlich auf dem Rechtsweg erhalten.
Parallel hat uns eine zunehmend steigende Zahl von Familien erreicht, die bereits seit langer Zeit alle Anmeldeschritte allein gegangen sind und von juniko Unterstützung bei der Rechtsdurchsetzung suchten. Diese dürfen wir jedoch aufgrund des geltenden Rechtsdientsleistungegsetzes nicht geben.

Mehr

Die Antwort

In der Zusammenarbeit mit einer Partnerkanzlei, die bereits mehr als 2000 „juniko-Eltern“ erfolgreich auf dem Weg zum Kitaplatz begleitet hat, ist die Idee zu kitaklage-kostenlos.de entstanden.

Denn immer noch scheitern viele Eltern an sturen Behörden, intransparenten Vergabesystemen und der Tatsache, dass sie fünf Jahre nach der Einführung des Rechtsanspruchs häufig immer noch eher als Bittsteller denn als Anspruchsberechtigte wahrgenommen werden.
Ich möchte allen Familien die Möglichkeit der rechtlichen Durchsetzung ihres Anspruchs eröffnen. Ohne hohe Kosten, ohne lange Verfahrensdauer und ohne Angst vor einem unsicheren Verfahrensausgang.

Mehr

Was leistet kitaklage-kostenlos.de?

Kitaklage-kostenlos.de vereint die Kombination aus den Kitaplatzexperten und den Kitarechtsexperten. Nach Ihrer Dateneingabe wird zunächst wird geprüft, ob tatsächlich alle notwendigen Schritte nachweisbar gegangen sind, um den Rechtsanspruch zum jetzigen Zeitpunkt durchzusetzen.

Ich freue mich darauf, Sie und Ihre Familie mit kitaklage-kostenlos.de auf dem Weg zum Kitaplatz unterstützen zu können.

Ihr Weg zum Kitaplatz im Vergleich

Eigeninitiativ

  • Kein Kostenrisiko

  • Hoher Zeitaufwand und Stressfaktor

  • Unsicherheit bei Rechtsfragen

  • Keine Erfolgsgarantie

Kitaklage-kostenlos.de

  • Übernahme der Anwaltskosten

  • Schnell und einfach

  • Erfahrene Kita-Rechtsexperten

  • Betreuungsplatzgarantie

Anwalt

  • zeitaufwändige Beratung vor Ort

  • Ca. 500 € Vorschussrechnung

  • Hohes Kostenrisiko

  • Unklare Expertise im Kitarecht

So funktioniert´s

Schritt 1

Daten eingeben und Bedarfsanmeldung hochladen

Schritt 2

Erfahrene Kita-Rechtsexperten prüfen Klagevoraussetzungen

Schritt 3

Ihr Rechtsanspruch wird durchgesetzt

Häufig gestellte Fragen

Warum sollte ich mich bei kitaklage-kostenlos.de anmelden?

Kitaklage-kostenlos.de vereint die Kombination aus Kitaplatzexperten und Kitarechtsexperten. Nach Ihrer Dateneingabe prüfen spezialisierte Kita-Rechtsanwälte, ob alle Voraussetzungen für eine erfolgversprechende Klage vorliegen.
Kitaklage-kostenlos.de leistet dabei selber keine Rechtsberatung, sondern erfasst im Auftrag der Rechtsanwälte die zur Rechtsdurchsetzung notwendigen Daten.
Liegen die Voraussetzungen für eine erfolgversprechende Klage vor, übernimmt kitaklage-kostenlos.de Ihre Anwaltskosten.

Warum arbeitet kitaklage-kostenlos.de nur mit einer Anwaltskanzlei zusammen?

Unsere Partnerkanzlei hat sich mit der Einführung des Rechtsanspruchs 2013 auf das Thema Kitarecht spezialisiert. Sie hat seitdem bundesweit mehrere tausend Verfahren erfolgreich geführt, und bedeutsame obergerichtliche Urteile für die Familien erwirkt. Aufgrund dieser einzigartigen Expertise auf diesem Rechtsgebiet kann kitaklage-kostenlos.de für Sie die Anwaltskosten für ein Verfahren mit der Partnerkanzlei übernehmen.

Ist eine Kitaklage über kitaklage-kostenlos.de für mich wirklich kostenlos?

Kitaklage-kostenlos.de übernimmt Ihre Anwaltskosten.
Eine Kitaplatzklage ist gerichtet auf einen zumutbaren Betreuungsplatz, der zu einem von Ihnen gewünschten Zeitpunkt, mit einer von Ihnen gewünschten täglichen Betreuungszeit in zumutbarer Entfernung (i.d.R. max 30 Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Wohnort) vom Jugendamt nachgewiesen werden soll.
Für den Fall, dass Ihnen ein in diesem Sinne zumutbarer Betreuungsplatz für Ihr Kind angeboten wird, und Sie diesen ablehnen, können auf Sie Kosten von 20 € je Verfahren für die Gegenseite zukommen. Diese Kosten übernehmen wir nicht.
Ihre Anwaltskosten übernehmen wir auch für weitere Verfahren, bis Sie den passenden Platz gefunden haben.
Kleingedrucktes hier ganz groß: AGB

Wie finanziert sich kitaklage-kostenlos.de?

Der Inhaber der Seite kitaklage-kostenlos.de ist die fresh counsel GmbH. Diese wurde 2013 von Mandy Rost ins Leben gerufen, die als alleinerziehende Mutter persönlich von dem Kitaplatzmangel in Leipzig betroffen war. Ziel war es, alle Eltern auf der Suche nach Kitaplätzen mit Hilfe eines Internetportals auf Augenhöhe mit den Ämtern zu heben und ihren Rechtsanspruch unabhängig von ihrer finanziellen Situation durchzusetzen. Es fing an mit der Seite juniko.de, einem bundesweiten Kitaanmeldeportal. Im Jahr 2016 wurde das Angebot für die Familien um das Portal kita-schadensersatz.de erweitert.
Aus den laufenden Einnahmen dieser kostenpflichtigen Portale, Spenden von Eltern, Zinseinnahmen, sowie der Entwicklung und Bereitstellung technischer Lösungen in Zusammenarbeit mit der UDIT GmbH wird eine Finanzierung von kitaklage-kostenlos.de gewährleistet.

Kontakt

Nordplatz 1
04105 Leipzig

Phone: 0341 - 247 39 245

Email: support@kitaklage-kostenlos.de

Social Media

© copyright fresh counsel GmbH 2018